News:


“Nie wieder Hiroshima – Nie wieder Nagasaki”
Benefizkonzert zugunsten von IPPNW
(Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Friedensnobelpreis 1985)

27. 07. 2018

Wie letztes Jahr veranstaleten wire in Benefizkonzert für IPPNW.
Eintritt frei.
Spenden für IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges) Deutschland erbeten.


Datum:
 Donnerstag, 9. August 2018, 20:00 Uhr


Ort:
 Jesus Christus Kirche Berlin-Dahlem
 Hittorfstraße 23, 14195 Berlin
 Verkehrsverbindungen: U3 Freie Universität (Thielplatz), Bus M11, 110


Eine gemeinsame Veranstaltung von:
 filia GmbH, IPPNW-Concerts und der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Dahlem


Schirmherrschaft:
 Botschaft von Japan in Deutschland


Unterstützung von:
 Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin, Deutsch-Japanische Gesellschaft Berlin e.V., Japanische Industrie- und Handelsvereinigung in Berlin e.V., Kizuna-Berlin e.V., Japanische Internationale Schule zu Berlin e.V., Japanische Ergänzungsschule in Berlin e.V., Zentrale Schule für Japanische Berlin e.V.


Einleitung:
 Herr Ulrich Eckhardt (Orgel)
 - J.S. Bach: Canons aus “Kunst der Fuge” BWV 1080


Begrüßung:
 Frau Katja Damaros, Vorsitzende des Gemeindekirchenrates
 Gesandter Herr Yasushi Misawa, Stellv. Botschafter von Japan in Deutschland


Ansprache:
 Frau Franca Brüggen, die Internationale Studierendensprecherin der IPPNW
 “Hiroshima und Nagasaki - Erinnerung an das Unvorstellbare”


Es spielt:
 Herr Kazuhito Yamane (Violine)
 Herr Michiaki Ueno (Violoncello)
 Herr Tomoki Kitamura (Klavier)


Programm:
 - F. Schubert: Notturno Es-Dur, D 897
 - J. Brahms: Klaviertrio Nr. 1 H-Dur, op. 8 (1. Fassung 1854)




“Nie wieder Hiroshima – Nie wieder Nagasaki”
Benefizkonzert zugunsten von IPPNW
(Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Friedensnobelpreis 1985)
 - Viola: Wakana Ono
 - Klavier: Michèle Yuki Gurdal
 - Orgel: Urlich Eckhardt

09. 08. 2017


Ca. 500 Besucher kamen zu unserem "Nie wieder Hiroshima - No more Hiroshima" Benefizkonzert für IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges) und der Gesamtbetrag der Spenden ist;
Euro 3.957,90

Die gesamte Summe von diesen Spenden wird dutch unser Mitveranstalter, IPPNW-Consert, an IPPNW übergeben.
Dafür sind wir sehr dankbar!
(Photo von Herrn Dr. Frank Brose)








“Nie wieder Hiroshima – Nie wieder Nagasaki”
Benefizkonzert zugunsten von IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Friedensnobelpreis 1985)

23. 07. 2017


Wie letztes Jahr veranstalten wir in Benefizkonzert für IPPNW.


Eintritt frei.


Spenden für IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges) Deutschland erbeten.


Datum:
 Sonntag, 6. August 2017, 20:00 Uhr


Ort:
 Jesus-Christus-Kirche Berlin-Dahlem
 Hittorfstraße 23, 14195 Berlin
 Verkehrsverbindungen:
  U3 Freie Universität (Thielplatz), Bus M11, 110


Eine gemeinsame Veranstaltung von:
 filia GmbH, IPPNW-Concerts und der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Dahlem


Schirmherrschaft:
 Botschaft von Japan in Deutschland


Unterstützung von:
 der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Berlin e.V., des Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin,
 der Japanischen Industrie- und Handelsvereinigung in Berlin e.V. und der Kizuna-Berlin e.V.


Einleitung:
 Herr Ulrich Eckhardt, Orgel
 - J.S. Bach: Aria variata a-Moll, BWV989


Begrüßung:
 Herr Oliver Dekara, Pfarrer, Jesus-Christus-Kirche
 Herr Kiminori Iwama, Gesandter, Botschaft von Japan


Ansprache:
 Dr. Peter Hauber, IPPNW
 “Von Dahlem nach Hiroshima und Nagasaki“


Musik:
 Frau Wakana Ono, Bratsche
 Frau Michèle Yuki Gurdal, Klavier


Programm:
 - J.S. Bach: Sonate für Viola da Gamba und obligates Cembalo Nr. 3 G-moll, BWV1029
 - J.S. Bach/Z. Kodály: Fantasia cromatica D-moll, BWV903
 - Z. Kodály: Adagio für Bratsche und Klavier
 - J. Brahmas: Sonate für Bratshe und Klavier Es-Dur, op. 120-2





“Nie wieder Hiroshima - No more Hiroshima”
Benefizkonzert zugunsten von IPPNW
(Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Friedensnobelpreis 1985) - Klaviersolo: Umi Garrett

15. 08. 2016


Mehr als 400 Leute haben unser "Nie wieder Hiroshima - No more Hiroshima" Benefizkonzert für IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges) besucht und die Spenden gegeben, insgesamt;
Euro 2.525,84

Bei der Spendensammlung haben die Schüler aus Iwate, Nord Japan, Katastrophengebiet von Erdbeben und Tsunami in 2011, die durch das Tsubasa- Projekt von "Kizuna Berlin" gerade in Berlin sind, mitgeholfen.
Die gesamte Summe von diesen Spenden wird dutch unser Mitveranstalter, IPPNW-Consert, an IPPNW übergeben.
Dafür sind wir sehr dankbar!
(Photo von Herrn Dr. Frank Brose)








“Nie wieder Hiroshima - No more Hiroshima”
Benefizkonzert zugunsten von IPPNW
(Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Friedensnobelpreis 1985)

15. 07. 2016


Samstag, 6. August 2016, 20:00 Uhr
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Berlin,
Breitscheidplatz, 10789 Berlin

Eine gemeinsame Veranstaltung von:
Filia GmbH, IPPNW-Concerts, Die Deutsch-Japanische Gesellschaft Berlin e.V. und der Gemeinde der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Berlin

Schirmherrschaft:
Botschaft von Japan in Deutschland

Solistin:
Umi Garrett (Klavier)

Programm:
- Johann Sebastian Bach, Partita Nr. 2 c-Moll, BMV 826
- Wolfgang Amadeus Mozart, Klaviersonate Nr. 14 c-Moll, K. 457
- Frédéric Chopin, Etude Op. 10 Nr. 12 in c-Moll “Revolutions-Étude”
- Franz Liszt, Ungarische Rhapsodie Nr. 2 Cis.Moll
(Ohne Pause)

Eintritt frei. Spenden erbeten.

Wir danken für die großzügige Unterstützung:
C. Bechstein Pianofortefabrik Aktiengesellschaft, M+S Piano-Express GmbH, Kizuna Berlin e.V., Japanische Industrie- und Handelsvereinigung in Berlin e.V., Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin





Die Spenden für die Heisei Musik-Hochschule in Kumamoto waren insgesamt € 3,537.-

21. 06. 2016


Die Spenden beim Benefizkonzert am 10. 5. 2016 in der Auen-Kirche sowie bis zum 10. 6. 2016 waren insgesamt € 3,537.- .
Am 17. 6. 2016 haben wir die Heisei Musik-Hochschule in Kumamoto besucht und diese Spenden direkt an Herrn Keizo Ideta, Präsident, und Herrn Seiji Nakamura, Geschäftsführer übergeben. Die wärme Herzlichkeit von Berlin ist sicherlich an Kumamoto übermittelt.
Weitere Spenden, bitte, direkt an die Stiftung von der Heisei Musik-Hochschule, wie folgt:

http://www.heisei-music.ac.jp/sien.html





Spendenaktion für die Erdbeben-zerstörte Heisei Musik-Hochschule geht weiter

25. 05. 2016


Nachdem das Benefizkonzert für Heisei Musik-Hochschule am 10.05.2016 in der Auerkirche-Wilmersdorf in Berlin erfolgreich durchgeführt ist, kamen sehr viele Fragen, wie man die Spende an diese Musik-Hochschule machen könnte, obwohl man beim Benefizkonzert nicht dabei sein konnte.
Diese warmherzige Angebot möchten wir sehr gerne entgegennehmen und haben uns entschieden, die Spendenaktion ortzusetzen, wie folgt:

  1. Derjenige, der die Spende mit Bargeld machen möchte, bitte bei uns direkt melden.
  2. Spenden per Überweisung, bitte an das Konto von Filia GmbH,
    • Kontoinhaber: Filia GmbH
    • Bank: Commerzbank
    • IBAN:DE31 1004 0000 0266 4860 00
    • BIC: COBADEFFXXX
    • BLZ:100 400 00
    • Kontonr.: 266 4860 00

    Bitte, bei der Überweisung immer Kennwort "Kumamoto" geben.
  3. Leider ist Filia GmbH nicht als "gemeinnützige" erkannt und wir sind nicht in der Lage, Spendenbescheinigung zu erstellen.
    Wir bitten um Ihr Verständnis. (stattdessen schicken wir per Email die Bestätigung, dass Ihre Spende angekommen ist.)
  4. Diese Spendenaktion machen wir bis zum Freitag, 10.06.2016.
  5. Dann werden wir erneut über den gesamten Betrag der Spenden berichten.
  6. Die gesamten Spenden werden bis Ende Juni direkt an die Heisei Musik-Hochschule in Japan übergeben.

Für Ihre Warmherzigkeit im voraus dankend,


Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Filia GmbH



(Foto: Heisei Musik-Hochschule)






Benefizkonzert, „Music for Kumamoto"

04. 05. 2016


Spendensammlung beim Benefizkonzert rür die durch Erdbeben zerstörte Heisei Musik Hochschule in Kumamoto, Japan


Zeit: Dienstag, 10 Mai 2016 , 19:00 Uhr
Ort: Auenkirche Wilmersdorf
Wilhelmsaue 118a, 10715 Berlin
(U-Bahnhof Blissestrasse)
Mit: Sayako Kusaka (Violine, Konzerthaus Berlin), Chiharu Taki (Violine, Solistin), Anna Kurasawa (Klavier, Solistin), Ryoichi Masaka (Oboe, Komische Oper Berlin), Daniel Gatz (Klarinette, - dto -), Maria Jose Garcia Zamora (Fagott, - dto -), Johannes Lamotke (Horn, - dto -)
Programm: J. Brahms Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 D-Moll, Op. 108
W.A. Mozart: Quintett für Bläser & Klavier Es Dur, KV 452
J.S. Bach: Chaconne (aus der Partita Nr. 2 D-Moll für Violine solo, BWV 1004
 
Eintritt frei, Spenden erbeten
   
Veranstalter: filia GmbH
Unterstützer: Japanische Industrie- und Handelsvereinigung in Berlin e.V.
Mitveranstalter: Deutsch-Japanische Gesellschaft Berlin e.V., Kizuna in Berlin e.V., Berlinnet 789



Ein großer Erfolg für die erste Weltaufführung vom „Konzert für Marimba“

05. 11. 2014

Die erste Weltaufführung des vom Herrn Ohad Ben-Ari im Auftrag von Filia GmbH komponierten und an Frau Ria Ideta gewidmeten „Konzert für Marimba“ war am 21.09.2014 in Suginami Koukaido in Tokyo mit dem „Japanischen Philharmonic Orchestra“ unter der Leitung vom Maestro Kazuki Yamada Durchgeführt.
Frau Ideta zeigte ihre elegante und energievolle Leistung auf der Grundlage der hervorragenden Technik beim Spielen des Werks von Herr Ben-Ari, welches mit den Motiven von vollen Abwechslungen sowie den glänzenden Tönen gekennzeichnet ist. Stürmischer Stehbeifall vom Publikum wusste sein Ende nicht.
Wie Maestro Yamada in seiner Rede an das Publikum erklärte, werden diese beiden Künstler in Japan als auch in der Welt immer weiter anerkannt und noch berühmter.
Herzlichste Glückwünsche zu diesem großen Erfolg!


Frau Ria Ideta
(Marimbafon)

Herr Ohad Ben-Ari
(Komponist)

「Konzert für Maimba」




「Konzert für Maimba」

„Konzert für Marimba“ fertiggestellt

01.07.2014

Im Auftrag von Filia GmbH hat Herr Ohad Ben Ari, Pianist und Komponist in Berlin, seine Kompositionsleistung von „Konzert für Marimba“ fertiggestellt.
Dieser neue Originalwerk ist an Frau Ria Ideta, eine japanische Marimba-Künstlerin, gewidmet und die erste Aufführung wird am Sonntag, 21. September 2014 in Suginami Koukaido in Tokyo mit dem „Japanischen Philharmonic Orchestra“ unter der Leitung von Maestro Kazuki Yamada durchgeführt. Konzertbeginn ist um 15:00. (Einlass um 14:30).


Frau Ria Ideta
(Marimbafon)

Herr Ohad Ben-Ari
(Komponist)


Ein Klavierabend für die linke Hand von Izumi Tateno

Der Klavierabend von Herrn Izumi Tateno am 25.06.2014 (Mittwoch) im Kammermusiksaal, Berliner Philharmonie wurde von über 700 Gäste besucht und hat einen großen Erfolg. Nachdem Herr Tateno als zweiten Zugabe „Ave Maria von Caccini“ (von Herrn Takashi Yoshimatsu für „den linke-Hand Pianist“ arrangiert) gespielt hat, hat das ganze Publikum mit Stehbeifall ihn gejubelt.
Zu dem nach dem Konzert veranstalteten Empfang von Herrn Botschafter, Takeshi Nakane, sind auch zahlreiche Gäste gekommen.
In seinem Grußwort zum Trost hat der Botschafter extra uns, Filia GmbH, genannt und seinen Dank zum Ausdruck gebracht.
Für die Untestützung und Beiträge von der japanischen Botschaft und von vielen vielen Leuten möchten wir uns herlzich bedanken.

  Über Herrn Izumi Tateno, hier klicken


Auftrag über Komposition einer Konzert für Marimbafon und Symphonie Orchester

Frau Ria Ideta
(Marimbafon)

Filia GmbH hat offiziell eine Auftragsvereinbarung über eine Kompositionsleistung eines Originalwerkes mit Herrn Ohad Ben-Ari, ein in Berlin lebender Pianist und Komponist, abgeschlossen.

Herr Ohad Ben-Ari
(Komponist)

Dieses neue Werk von Herrn Ben-Ari ist ein Konzert für Marimba Solo und Symphonieorchester und an Frau Ria Ideta, eine japanische Marimba-Künstlerin, zu widmen.
Die Premiere dieses Werks ist am Sonntag, 21. September 2014 in Suginami Koukaidou in Tokyo mit dem “Japan Philharmonic Orchetra”unter der Leitung von Maestro Kazuki Yamada vorgesehen.



Benefizkonzert zugunsten der Fluthilfe im Osten Deutschlands

Beim am 11.07.2013 in Auenkirche Wilmersdorf, Berlin veranstalteten Benefizkonzert zugunsten der Fluthilfe im Osten Deutschlands wurde eine Spendensumme in Höhe von Euro 3.085,74 gesammelt. Wir danken Ihnen allen. Diese Geldspende haben wir am 21.07.2013 an Herrn Staatssekretär Dr. Michael Schneider offiziell übergeben. Wir hoffen, dass der Wiederaufbau im Katastrophengebiet rasch durchgeführt werden kann und das Leben der betroffenen Einwohner sich so schnell wie möglich normalisiert.


filia GmbH
Salzachstr. 33
14129 Berlin, Germany
Tel: +49 (30) 8058-2648
CD
Hilfe für die Opfer
des Erdbebens im Nordosten Japans
「Benefizkonzert für die Sendai Philharmonie」

ReadMore